Jungen in Dorfentwicklungs-Projekt

Jungen in Dorfentwicklungs-Projekt

Mannu ist fünf Jahre alt. Sein Vater ist an Krebs gestorben. Die Mutter arbeitet als Tagelöhnerin, um sich und ihre sechs Kinder mit dem Nötigsten versorgen zu können. So sind die Kinder oft auf sich allein gestellt und gehen nicht zur Schule. Nun wird Mannu im Rahmen unseres Dorfentwicklungsprojektes im indischen Bundesstaat Bihar betreut und geht zusammen mit seinen Freunden jeden Tag zur Schule.

Dies ist eine persönliche Patenschaft für einen Jungen in einem Dorfprojekt in Indien. Bald nach Eingang Ihrer Anmeldung stellen wir Ihnen Ihr Patenkind vor. Mit dem Patenschaftsbeitrag von mtl. € 31,- wird sichergestellt, dass das Kind zur Schule gehen kann und darüber hinaus schulisch begleitet wird, es Schulkleidung und täglich zwei Mahlzeiten erhält und dass es mit dem Evangelium vertraut gemacht wird. Überdies werden in jedem Dorf individuell Maßnahmen ergriffen, um das Dorf insgesamt zu fördern, z.B. Erwachsenenbildung in Hygiene, Ernährung, Gesundheitsfürsorge, Brunnenbau, Viehzucht etc. - Zu Weihnachten bekommen Sie einen Gruß mit aktuellem Foto Ihres Patenkindes, und einmal Jährlich einen Jahresbericht über die Entwicklung des Dorfes.

In diesen Rubriken stellen wir ihnen jeweils Personen vor, für die Sie Patenschaften übernehmen können. Aus Gründen des Datenschutzes sind dies jedoch keine realen Personen, sondern Beispiel- oder Muster-Personen: Namen, Fotos und Geschichten sind frei zusammen gestellt. Wenn Sie eine persönliche Patenschaft übernehmen, werden Sie jedoch die Unterlagen für ein reales Kind, einen realen Jugendlichen, Missionar oder Lehrer erhalten.