Kinderheime

Kinderheime

Es gibt leider viele Gründe warum Eltern oder Verwandte nicht mehr in der Lage sind Kindern und Jugendlichen ein sicheres und umsorgendes Zuhause zu bieten. Ein Leben auf der Straße mit vielfältigen Gefährdungen, jedoch ohne Betreuung und Bildung, ohne eine ausgewogene Ernährung sowie ohne seelische, geistliche und körperliche Gesundheit sind oftmals die Folgen.
Eine Alternative zu diesem Leben auf der Straße sind die von der Inter-Mission unterstützten Kinderheime, welche von Christen aus einheimischen Partnerorganisationen geführt werden. Die Größe der Heime variiert stark, wobei die Kinder überwiegend in familienähnlichen Gruppen zusammenleben.
Neben Einrichtungen für Waisen oder Sozialwaisen, sind im Laufe der Jahre auch solche für spezifische Problemgruppen entstanden. So gibt es spezielle Heime für Kinder aus Rotlichtvierteln, für an Polio erkrankte Kinder und für Aids-Waisen. Um langfristig zu helfen werden den Kindern nach Möglichkeit eine Berufsausbildung oder weiterführende Schulungen in einem der Ausbildungszentren von IID (Inter-Mission Industrial Development Assn.) oder anderen Institutionen angeboten. So können sie ihren Lebensunterhalt später selber bestreiten.

Patenschaften

Divya ist sieben Jahre alt. Sie kommt aus einem sehr rückständigen Dorf ohne elektrischen Strom und ohne befestigte Straßen. Auch gibt es keine Schule vor Ort. Mit seinem geringen und unregelmäßigen Einkommen als Tagelöhner kann der Vater seine große Familie kaum ausreichend ernähren. Die Mutter ist Hausfrau und kümmert sich zu Hause um ihre fünf Kinder. Im Kinderheim wird Divya gut mit allem Nötigen versorgt und kann dort auch regelmäßig in die Schule gehen.

Der siebenjährige Praveen stammt aus sehr armen Verhältnissen. Sein Vater ist an einer Krankheit verstorben, weil er sich keine ärztliche Behandlung leisten konnte. Die Mutter arbeitet als einfache Tagelöhnerin mit einem unregelmäßigen und unzureichenden Einkommen, mit dem es ihr unmöglich ist, sich und ihre drei Kinder ausreichend zu versorgen. Nun wird Praveen in unseremKinderheim liebevoll umsorgt und kann zusammen mit den anderen Kindern jeden Tag zur Schule gehen.